was auffällt

04Jan08

seit dem die datenschutzbestimmungen und die agb geändert wurden, sind erstaunlich viel leute dabei ihren namen wieder abzuändern, bis hin zur unkenntlichkeit. das erinnert wieder an zeiten, in denen jeder nur unter einem synonym unterwegs war. genau das sollte hier doch aufgehoben sein. nun wird das auffinden doch wieder nahezu unmöglich. allerdings frage ich mich, ob die leute dadurch erreichen, was sie wollen, weniger werbung etc. die daten sind bereits einmal vorhanden. und ob der name nun stimmt oder nicht, für die betreiber ist letztendlich die email-adresse und die aktitvität auf der plattform wichtig.

oder sehe ich das falsch?

Advertisements


0 Responses to “was auffällt”

  1. 1 adrian

    eigentlich wollte ich mich ja abmelden, aber habs dann doch nicht gemacht. mehr als meinen namen, ein paar bands, filme und bücher die ich vor mehr als einem jahr toll fand und ne müll-email-adresse ham die ja am ende auch nicht. aber eigentlich hast du recht, die idee war mit vollem namen ein soziales netzwerk aufzubauen. und mal wieder wurde eine gute idee von geldgierigen bwlern zerstört…;) bald gibts ja auch für deutschland facebook dann hat man wenigstens ne alternative.
    übrigens, is dir aufgefallen, dass bis jetzt keiner von uns das wort “studivz” in den mund genommen hat!? würde aber der lesbarkeit deines – ansonsten tollen – blogs sehr dienlich sein.

  2. 2 adrian

    hab grad nach geschaut wie viele ihre namen unkenntlich gemacht haben, einer hatte sogar den eigentlichen namen durch seine zweit- und drittnamen ersetzt, und hab mich dann mal dem gruppenzwang angeschlossen. jetzt bist du dran…

  3. sehr richtig, keiner hatte den namen erwäht. hab ich auch mit absicht gemacht, da jeder weiss um was es geht. und zur lesbarkeit, ausser uns tummelt sich hier keiner und zum auffinden in google hilft es auch nicht. naja, facebook bietet denke ich wesentlich mehr. was sie in sachen datenschutz bieten weiss ich nicht. wenn man von vornherein auch vorsichtig mit seinen daten umgeht und nichts preisgibt, was man nicht auch anders herausfinden kann, ist das ja auch eine gute sache. ich denke mein profil ist soweit unbenklich. da bietet sich bei xing ein besserer einblick und wenn ich das nicht wollte, müsste ich es löschen. man muss die paranoia ja nicht übertreiben, oder?

  4. ich bekomme lust, dem nächsten “freund” der seinen namen ändert unter einem fake profil sowas von die pinnwand voll zu spamen, dass es nicht mehr feierlich ist. mittäter anyone?

  5. 5 adrian

    *gelangweilterkifferblick* what ever… 😉


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: