Öffentliche Verkehrsmittel

17Jan07

ich hasse sie und sie hassen mich.

heute hat mich axel stein oder jemand der den look-alike-contest gewonnen hat gefahren. ich bin an der ersten haltestelle eingestiegen und er hat die fahrgäste sogar früher hineingelassen, nicht von wegen fahr- und lenkzeiten einhalten, das war nett.

in der pause hat ihm sein kumpel mit den weißen turnschuhen, dem weißen trainingsanzug, dem kopftuch, der baseball-kappe, den ohringen und der fluppe hinter dem ohr mit seiner freundin in der olivfarbenen camouflage-hose verpflegung besorgt oder eher einen abendsnack. der bestand aus einer tüte chips, einer tüte gummi-würmer und einem kaffee aus der dose. während der halben fahrt saß sein kumpel auf dem armaturenbrett, mit dem rücken an die frontscheibe gelehnt, die knie angewinkelt und kaute kaugummi, während er mit seinem handy spielte. seine freundin saß in der ersten reihe, mit den füßen auf dem sitz und an der scheibe. glücklicherweiße konnte ich sie nicht verstehen, da ich musik hörte, als ein track zuende war, hörte ich nur ‘shit, shit, yeah, shit’. der mülleimer hinter dem fahrer war bereits voll mit plastikflaschen und kleinen tüten. in der stadt hupte der fahrer ein paar leuten, vermutlich weitere freunde am straßenrand, zu und winkte. ein weiteres mal hupte er wegen einem fahrradfahrer, ich konnte aber nicht sehen warum. diese menschen waren alle mindestens 2-3 jahre jünger als ich. hoffentlich regnet es morgen nicht.

Advertisements


No Responses Yet to “Öffentliche Verkehrsmittel”

  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: